Gescheite Marfuscha und Waffelhoernchen mit Schlagsahne

Es war einmal eine Ratte namens Karluscha, der eine eigene, kleine Konditorei hatte. Das Geschaeft ging gut, und er war zufrieden. Eines Tages erschien aber ein schlauer Fuchs in der Konditorei, steckte alle seine Backwaren in einen Beutel und verschwand, ohne zu bezahlen.

Als er das letzte Waffelhoernchen zu Hause gefressen hatte, sagte er zu sich selbst:

— Sieh da, diese Ratte kann gut backen. Schmeckt sehr lecker. Besonders gut schmecken Waffelhoernchen mit Schlagsahne. Ich muss morgen mal wieder vorbeischauen.“

Gesagt, getan! Am folgenden Tag erschien er wieder bei Karluscha in der Konditorei, steckte alle Backwaren in einen Beutel und stuerzte aus der Konditorei. Die Zahlung hatte er natuerlich verweigert. Dasselbe passierte am Tag darauf. So vergingen zwei Wochen. Karluscha war traurig. Seine Freundin Marfuscha bemerkte, dass etwas geschehen sein musste, und fragte ihn:

— Was fehlt dir, Karluscha, dass du so traurig bist?

— Ach, — seufzte Karluscha. – Der schlaue Fuchs gibt mir keine Ruhe. Er ist nicht nur schlau, sondern auch gierig. Jeden Tag kommt er zu mir in die Konditorei und nimmt alle Backwaren mit, ohne zu bezahlen. Wenn es so weiter geht, muss ich meine Konditorei schliessen.

— Um Gottes willen, nein! – erwiderte Marfuscha. – Weisst du was? Morgen backst du wie immer, aber die Fuellung fuer die Backwaren mache ich selbst. Und ich bin gespannt, wie deine Backwaren dem Fuchs schmecken werden!

Am folgenden Tag, kaum hatte Marfuscha die Waffelhoernchen mit Schlagsahne und Torten mit einer Mischung aus Buttercreme und Meeressand verzieren, erschien der schlaue Fuchs in der Konditorei. Er steckte alle Backwaren wie gewoehnlich in einen Beutel und verschwand ohne zu bezahlen.

Als der Fuchs sein Haus erreichte, verdrueckte er die Backwaren in einem Rutsch ohne zu bemerken, dass etwas nicht stimmte.

Einige Zeit spaeter wurde ihm so schlecht, so dass er gezwungen war den Krankenwagen zu rufen. Nachdem ihm der Magen ausgepumpt worden war, fuellte er sich besser aber von da an bekam er jedes Mal Bauchweh, wenn er die Backwaren nur ansah. Karluscha freute sich darueber sehr und lud Marfuscha zu einem Picknick ein.

Und hier ist das Waffelhoernchenrezept, nach welchem Karluscha die Waffelhoernchen fuer Marfuscha gebacken hatte:

Zutaten: 120 g Mehl, 50 g Butter, 3 Eier, 50 g Zucker, 150 g saure Sahne, eine Prise Salz und Vanillezucker nach Geschmack.

Zubereitung: Butter mit Zucker verruehren und nach und nach Eigelb, Salz, Vanillezucker, Mehl und saure Sahne einruehren. 20 Minuten ruhen lassen. Schliesslich Eiweiss steif schlagen und unterziehen. Die fertigen Waffelhoernchen schnell von der Backflaeche des Waffelhoernchenautomat loesen und noch warm zu Hoernchen oder Rollen formen. Wenn sie erkaltet sind, mit Schlagsahne fuellen. Guten Appetit!

Irma Sabelfeld 

(Вольный перевод моей сказки «Находчивая Марфуша и вафли со взбитыми сливками» на немецкий язык.)

ue — u mit Umlaut

ae — a mit Umlaut
oe — o mit Umlaut
ss — scharfes «s»


22 Март 2011.   Комментарии: 0.    Размещено в Кулинарные сказки на немецком языке

Похожие записи


Оставить комментарий

Rambler's Top100