Strudli / Wickel Nudeln / Kivikles

штрудли

Verschiedene Namen für ein Gericht. Es ist die Kombination von Fleisch, Sauerkraut, Kartoffeln und Strudli / Wickel Nudeln / Kivikles (Teig). Sie werden über Wasserdampf im Topf (Kasserolle) auf dem Herd garen. Sie sind eines der Lieblingsgerichte bei den Nachkommen der deutschen, die 1767 nach Russland kamen. Ich bin eine von Ihnen.

Zutaten

Teig für Strudli / Wickel Nudeln / Kivikles

Fleisch: Rindfleisch oder Schweinefleisch
Sauerkraut: aus der Dose ohne Salzlake, oder selbstgemacht
1 kleine Zwiebel
1 Esslöffel geschmolzene butter
Salz, nach Geschmack
frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
6 Esslöffel Speiseöl
6 mittelgroße Kartoffeln
Wasser

Zubereitung

Man kann Strudli / Wickel Nudeln / Kivikles (Teig) sowohl aus Backpulverteig (Rührteig): als auch aus einem Hefeteig bereiten. Wie Sie wünschen.

Backpulverteig (Rührteig): 500 g Mehl, 1 Esslöffel Zucker, 250 ml Joghurt, Buttermilch oder Sauermilch, 2 Eier, 1 Päckchen Backpulver, ½ Teelöffel Salz, 3 Esslöffel flüssige Butter oder Fett.
Zubereitung: 500 g Mehl siebt man zusammen mit 1 Päckchen Backpulver, 1 Esslöffel Zucker, und einem halben Teelöffel Salz durch einen Sieb, damit sich wirklich alles gut vermischt. In das Mehl knetet man dann drei Esslöffel flüssige Butter oder Öl, zwei Eier und arbeitet nach und nach eine knappe 250 ml Milch daran, bis man einen glatten geschmeidigen Teig bekommt. Den Teig eine Stunde ruhen lassen.
Hefeteig: 500 g Mehl, ½ Esslöffel Zucker, 60 g flüssige Butter oder Fett, 1 Ei, 30 g Hefe, ¼ L lauwarme Milch, Salz.
Zubereitung: Die zerbröckelte Hefe, ½ Esslöffel Zucker, mit 2 Löffeln Milch anrühren und ca. 10 Min. heben lassen. Dann das restliche Mehl, die in Milch verquirlten Ei und etwas Salz untermischen. Alles zu einem glatten, glänzenden Teig verarbeiten, der weder am Tisch noch an den Händen haftenbleibt. Den Teig eine Stunde ruhen lassen.

Den Teig zu einem 1 cm – 2 cm dicken Fladen ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen und zusammenrollen. In ca. 5 cm gleichgroße Stücke schneiden

Zum Dämpfen

(Rezept von früheren Zeiten)
1: Sauerkraut locker auseinander zupfen. Fleisch kurz abbrausen, trockentupfen und in Portionsstücke schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einer großen Kasserolle erhitzen, Fleisch hinlegen, mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Zwiebel mit Sauerkraut zu dem Fleisch geben und etwa 10 — 15 Minuten mitbraten.
2: Rohe Kartoffeln schälen, halbieren und auf die 1. Schicht verteilen. Mit Wasser auffüllen bis ca. zu Hälfte der Kartoffeln. Nun auf die Kartoffeln Strudli / Wickel Nudeln / Kivikles setzen. Sie sind die 3. Schicht. Kasserolle mit einem Tuch abdecken und dann mit einem Deckel schließen. Die Ränder des Tuches über den Deckel schlagen. Bei mittlerer Hitze ca. 30 – 40 min. garen. Danach den Deckel abnehmen, Strudli / Wickel Nudeln / Kivikles in Stücke reißen, auf Teller mit Sauerkraut, Fleisch und Kartoffeln anrichten. Mit flüssiger Butter übergießen.

Wie mache ich heutzutage: Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch hinlegen, mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Zwiebel mit Sauerkraut zu dem Fleisch geben, etwa Wasser angießen und dünsten. Salzkartoffeln kochen. Strudel in Dampfgarer garen. Alles auf Teller anrichten, mit flüssiger Butter übergießen. Guten Appetit!

Irma Sabelfeld

 



15 Июль 2018.   Комментарии: 0.    Размещено в Кухня поволжских немцев

Похожие записи


Оставить комментарий

Rambler's Top100